Was das Europäisch-Chineische Investitionsabkommen für Investoren bedeutet

Ende Dezember gab die EU-Kommission den grundsätzlichen Abschluss ihrer Verhandlungen mit China über ein umfassendes Investitionsabkommen bekannt. China verpflichtet sich, seine Märkte für Investoren aus der EU stärker als je zuvor zu öffnen. EU-Unternehmen sollen im Wettbewerb mit staatseigenen Unternehmen fairer behandelt werden. Subventionen werden transparenter, erzwungenen Technologietransfer soll China unterbinden. Der Vertrag muss jedoch […]

Weiterlesen

Deutschland im Hintertreffen

Eines der Hauptprobleme der deutschen Wirtschaft ist das Beharren auf alten Erfolgsrezepten, ist Kai Lucks überzeugt. Hier erklärt der Vorstandsvorsitzende des Bundesverbandes Mergers & Acquisition, wie sich diese Rückgewandheit im Digitalisierungs-Wettlauf zeigt.

Weiterlesen

Die Bildungshürde

Ob Grundschule, Gymnasium oder Universität: Deutschlands Bildungssystem hinkt. Kai Lucks, Vorstandsvorsitzender des Bundesverbandes Mergers & Acquisitions, erklärt, wo die dringlichsten Probleme liegen.

Weiterlesen

Forschung und Implementierung von Künstlicher Intelligenz zur Harmonisierung und Repositionierung Europas im globalen Wettbewerb

Die deutsche KI-Forschung hat einen guten Ruf und liefert in schneller Folge neue Entwicklungsergebnisse. Der Transfer in die Praxis ist unser eigentliches Problem. China und die USA führen den globalen KI-Wettbewerb an. Es stellt sich die Frage, ob Deutschland mit seinem KI-Forschungsbudget (s.u.) gegen das Programm Chinas, das mit 300 Mrd.US$ dotiert ist, mithalten kann. […]

Weiterlesen

Weitere Beiträge